Dein ABS leuchtet? Jetzt die Ursache finden und das Problem selber beheben!

Dein ABS leuchtet? Jetzt die Ursache finden und das Problem selber beheben!

Mithilfe dieser Anleitung kannst Du schnell Probleme am ABS selbst identifizieren, beheben und Geld bei der Reparatur sparen. Wenn die ABS-Kontrollleuchte aktiviert wird, ist schnelles Handeln gefragt, da das ABS dann nicht mehr aktiv ist.

Autos ohne AntiBlockierSystem werden auf unseren Straßen zunehmend seltener. Aus einer Selbstverpflichtung der Automobil-Industrie heraus werden alle Neuwagen seit dem 01. Juli 2004 innerhalb der EU serienmäßig mit ABS ausgestattet. Das ABS verhindert das Blockieren der Räder während des Bremsvorgangs, sodass das Fahrzeug manövrierfähig bleibt.

Raddrehzahlsensoren an jedem Rad registrieren, wenn der Radschlupf zu groß wird und das Rad droht zu blockieren. Das ABS soll übermäßigen Schlupf zwischen Reifen und Fahrbahnoberfläche verhindern, um Seitenführung und Lenkfähigkeit des Fahrzeugs aufrecht zu erhalten. Die Signale der Drehzahlsensoren laufen im ABS-Steuergerät zusammen und werden dort ausgewertet.

Ist die Drehzahldifferenz der abgebremsten Räder zu groß, wird das vom ABS-Steuergerät registriert, welches daraufhin das Signal gibt, ein Magnetventil des langsameren oder blockierenden Rads zu schließen. Dadurch sollen die Raddrehzahlen aneinander angepasst werden.

Oft reicht das Sperren des ABS-Ventils noch nicht aus um den Schlupf signifikant zu senken und ein Blockieren zu verhindern, sodass ein anderes Magnetventil geöffnet wird und die Rückförderpumpe die Bremsflüssigkeit zwischen Magnetventil und Hauptbremszylinder pumpt. Dieses Pumpen wird vom Fahrer als das typische ABS-Pulsieren um Bremspedal wahrgenommen.

Vorwiegend kommen heute 4-Kanal-ABS zum Einsatz, das jedes einzelne Rad, das jeweils über zwei Magnetventile zur Bremsdruck-Regelung verfügt, ansteuern kann.

On-Board-Diagnose – Den Fehler lokalisieren, wenn die ABS-Kontrollleuchte brennt

Natürlich bleibt die Betriebsbremse jedes Kraftfahrzeugs funktionstüchtig, wenn die ABS-Leuchte im Kombiinstrument aufleuchtet. Hat das ABS-Steuergerät einen Fehler festgestellt, mag das ABS nicht arbeiten, aber die Bremsen selbst bleiben davon unberührt.

Bei jedem Start wir deine Eigendiagnose durchgeführt. Bei eingeschalteter Zündung leuchten für kurze Zeit u. a. die Motorkontrollleuchte (MKL), die Airbag-Warnleuchte, die EPC-Leuchte sowie die ABS-Kontrollleuchte. Das ABS-Steuergerät prüft alle angeschlossenen Bauteile. Wenn Daten fehlen oder fehlerthaft sind, die Hydraulikpumpe oder ein Ventil nicht antwortet, fängt die ABS-Lampe an zu leuchten und im Fehlerspeicher des ABS-Steuergeräts wird ein entsprechender Fehlercode abgelegt.

Es gibt eine Vielzahl Ursachen und Fehlercodes, die im Falle einer aktivierten ABS-Kontrollleuchte hinterlegt sein können. Um das Problem schnell eingrenzen zu können, sollte der Fehlerspeicher mit einem geeigneten Diagnosegerät ausgelesen werden.

Richtiges Diagnostizieren mit dem richtigen Diagnose-Tool

Gelbe Kontrollleuchten, die im Kombiinstrument illuminieren, können unterschiedliche Aussagen über unterschiedliche Fahrzeugfunktionen treffen. Im Falle der ABS-Kontrollleuchte gilt hier, dass das System nicht ordnungsgemäß arbeitet und daher außer Funktion ist. Leuchtet die ABS-Lampe wegen eines Fehlers eines Raddrehzahlsensors, leuchtet bei Fahrzeugen mit Fahrdynamikregelung zusätzlich die ESP-Warnleuchte.

Für eine Diagnose des Antiblockiersystems (ABS) wird benötigt:
  • OBD-II-fähiges Fahrzeug
  • OBD-II-Diagnosegerät
  • OBD-II-Diagnose-Software
  • internet-fähiger Computer (PC/Laptop)

ABS-Kontrollleuchte – die häufigsten Fehlercodes:
  • C0010
  • C0020
  • C0030
  • C0036
  • U0121
  • U0315
  • U0415

ABS leuchtet – Anleitung zur Fehlersuche

1. Prüfe, ob Dein Auto einen OBD-II-Anschluss hat. Der 16-polige Anschluss befindet sich meist unterhalb des Lenkrads im Fußraum.
2. Diagnosegerät an den Diagnose-Anschluss anschließen, Zündung einschalten (Motor nicht starten!)
3. Diagnose-Software auf Deinem PC/Laptop starten und das passende Fahrzeug auswählen.
4. Die Diagnose-Software zeigt Dir die vom ABS-Steuergerät abgelegten Fehlercodes im Klartext an, z. B. U0121 – ABS-Steuergerät, Kommunikationsverlust.

Ist der Fehlercode nicht eindeutig genug, dann recherchier die möglichen Ursachen für das Problem. Die häufigsten Ursachen für das Aufleuchten der ABS-Kontrollleuchte sind diese:

ABS leuchtet – Die häufigsten Ursachen und defekte Teile
  • Radrehzahlsensoren fehlerhaft / defekt
  • Kabelbruch
  • ABS-Sensorring/-Rotor verdreckt / korrodiert / defekt
  • Hydroaggregat/Hydraulikpumpe defekt
  • ABS-Sicherung

Mit den recherchierten Lösungshinweisen machst Du Dich auf die Fehlersuche, um das defekte Teil zu identifizieren. Einige Defekte fallen bereits bei einer Sichtprüfung auf, z. B. durch Marderbisse geschädigte Leitungen. Andere Schäden an Bauteilen sind nur durch Messungen zu identifizieren. Werkstätten und Experten haben Zugriff auf professionelle Reparatur- und Prüfanleitungen, um die Funktion der Teile zu prüfen.

Deine Recherche hat nichts ergeben? Frag einen Experten, indem Du mit dem Fehlerprotokoll in die Werkstatt gehst, in einem Forum Dein Anliegen schilderst oder in der Online-Werkstatt einen Profi konsultierst.

Online-Autowerkstatt – Experten-Lösungen zum Thema ABS-Kontrollleuchte

Diagnosegerät

autoaid

Mehr Informationen